Pressemitteilung
Empira plant Errichtung von 160 Wohnungen in Hamburg-Marienthal

Empira plant Errichtung von 160 Wohnungen in Hamburg-Marienthal

  • Projektentwicklung mit anschließender Bestandshaltung

Zug (Schweiz), 07. Oktober 2020 - Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager im deutschsprachigen Europa, plant die Entwicklung von 160 Wohneinheiten in Hamburg-Marienthal. Dazu wurden zwei benachbarte Grundstücke mit 7.130 Quadratmeter Grundstücksfläche erworben. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 vorgesehen. Die Entwicklung ist Teil der Develop-and-Hold-Strategie von Empira, in deren Rahmen das Unternehmen in Wohnprojektentwicklungen in den Top 7-Städten investiert und die fertigen Wohnimmobilien im Bestand hält.

"Mit einer Develop-and-Hold-Strategie profitieren Investoren einerseits von einer hohen Wertschöpfung, da sie früh in die Wertschöpfungskette einsteigen, und andererseits von regelmäßigen Cashflows in der Haltephase", sagt Lahcen Knapp, CEO der Empira Gruppe. Derzeit befinden sich für diese Strategie Wohnprojektentwicklungen unter anderem in Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld sowie Düsseldorf-Oberbilk und Düsseldorf-Pempelfort in der Planung. Insgesamt entstehen so 953 Wohnungen, davon allein 190 in Düsseldorf-Oberbilk.

Die Wohnprojektentwicklung in Hamburg-Marienthal umfasst eine vermietbare Fläche von rund 13.750 Quadratmeter und zudem 115 PKW-Tiefgaragenplätzen. Der Standort profitiert von einer optimalen Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr. Über den fußläufig erreichbaren Regionalbahnhof Hamburg-Wandsbek ist der Hamburger Hauptbahnhof nur zehn Minuten Fahrzeit entfernt. Die neue geplante S-Bahn-Station "Bovestraße" wird die Anbindung des Standorts an den öffentlichen Nahverkehr nochmals verbessern.

Über die Empira Gruppe
Die Empira Gruppe ist mit einem Anlagevolumen von knapp 4,1 Mrd. Euro ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung innovativer und renditestarker Investmentansätze spezialisiert und bietet institutionellen Anlegern in-house-Lösungen in Bereichen wie Projektentwicklung und Landbanking. Bei Immobilienkreditfonds ist das Unternehmen im deutschsprachigen Raum einer der Marktführer, mit Mezzanine- wie Whole-Loan-Produkten.

Die Immobilien- und Kapitalmarktexperten der Empira Gruppe bilden den gesamten Wertschöpfungsprozess aus einer Hand ab: von der Identifizierung erstklassiger Investmentobjekte sämtlicher Nutzungsklassen über den reibungslosen Akquisitionsprozess bis hin zu einem eingespielten Asset-Management. Kunden sind institutionelle Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zug (CH) und weitere Niederlassungen in Luxemburg, Frankfurt am Main, Berlin, München und Leipzig.

Johannes Braun
PB3C GmbH
Rankestr. 17
10789 Berlin
+030 726 276 1544

Zurück