Pressemitteilung
Empira entwickelt nachhaltiges Wohnquartier in Düsseldorf mit mehr als 18.000 m² Mietfläche

Empira entwickelt nachhaltiges Wohnquartier in Düsseldorf mit mehr als 18.000 m² Mietfläche

  • Neubau von 223 Wohnungen
  • Baubeginn Q2/2021, Fertigstellung 2023

Zug (Schweiz), 30. Oktober 2020 – Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager im deutschsprachigen Europa, entwickelt in zentraler Lage von Düsseldorf-Pempelfort ein neues nachhaltiges Stadtquartier mit einer Gesamtmietfläche von rund 18.000 Quadratmetern. Im Rahmen des Projekts werden insgesamt 223 neue Wohnungen entstehen, die Empira nach Finalisierung vermieten und langfristig im Bestand halten wird. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2021 vorgesehen, die Fertigstellung für das dritte Quartal 2023.

„Düsseldorf eignet sich hervorragend für unsere Develop-and-Hold-Strategie und den langfristigen Investitionshorizont unserer institutionellen Investoren. Besonders gefragt und entsprechend wertstabil sind dabei gemischte und nachhaltige Stadtquartiere, wo Menschen gerne wohnen, arbeiten, einkaufen und sich erholen“, erläutert Lahcen Knapp, CEO der Empira Gruppe. Er ergänzt: „Eine Quartiersentwicklung dieser Art und Größenordnung verlangt einschlägige Expertise. Mit unserem hauseigenen Development-Team werden wir zukünftig verstärkt derartige Projekte realisieren.“

Die neuen Wohnungen haben im Schnitt eine Mietfläche von circa 77 Quadratmetern und verfügen über Balkone oder Terrassen, um eine hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität sicherzustellen. Sämtliche Gebäude werden den KfW-55-Energieeffizienzstandard erfüllen.

Die zentrale Lage in Düsseldorf-Pempelfort mit seinen verschiedenen fußläufig erreichbaren ÖPNV-Anbindungen (Bus, Straßenbahn, S-Bahn) ermöglicht das Erreichen des Hauptbahnhofs in ca. 10 Fahrminuten. Der Düsseldorfer Flughafen ist weniger als 20 Fahrminuten entfernt. Darüber hinaus profitiert der attraktive Standort durch seine Nähe zur Nordstraße, der Haupteinkaufsstraße von Pempelfort, von einem reichhaltigen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, Nahversorgern, Schulen und Gastronomie in direkter Nachbarschaft.

Verkäufer sind die CESA Group aus Berlin sowie das Family Office Daniel Hopp. Das Maklerunternehmen Anteon Immobilien aus Düsseldorf war bei der Off-Market-Transaktion vermittelnd tätig.

Über die Empira Gruppe

Die Empira Gruppe ist mit einem Anlagevolumen von knapp 4,1 Mrd. Euro ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung innovativer und renditestarker Investmentansätze spezialisiert und bietet institutionellen Anlegern Inhouse-Lösungen in Bereichen wie Projektentwicklung und Landbanking. Bei Immobilienkreditfonds ist das Unternehmen im deutschsprachigen Raum einer der Marktführer, mit Mezzanine- wie Whole-Loan-Produkten.

Die Immobilien- und Kapitalmarktexperten der Empira Gruppe bilden den gesamten Wertschöpfungsprozess aus einer Hand ab: von der Identifizierung erstklassiger Investmentobjekte sämtlicher Nutzungsklassen über den reibungslosen Akquisitionsprozess bis hin zu einem eingespielten Asset-Management. Kunden sind institutionelle Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zug (CH) und weitere Niederlassungen in Luxemburg, Frankfurt am Main, Berlin, München und Leipzig.

Johannes Braun
PB3C GmbH
Rankestr. 17
10789 Berlin
+030 726 276 1544

Zurück