Pressemitteilung
Empira Gruppe startet Wohnprojektentwicklungsfonds

Empira Gruppe startet Wohnprojektentwicklungsfonds

  • 400 Mio. Euro Gesamtinvestmentvolumen
  • „Develop and Hold“-Strategie – entwickelte Projekte bleiben langfristig im Bestand

Zug (Schweiz), 25. Februar 2019 – Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilienanlagen in der DACH-Region, startet einen Projektentwicklungs-AIF, der eine „Develop and Hold“-Strategie umsetzt. Der neue Fonds „Empira Residential Invest“ investiert in Wohnimmobilienprojekte mit Fokus auf den deutschen Top-7-Standorten. Dabei werden Grundstücke mit vorhandenem Baurecht akquiriert und unter Nutzung der hauseigenen Expertise der Empira Gruppe signifikante Kostenersparnisse gegenüber dem klassischen Ankauf von Bestandsimmobilien realisiert. Dabei übernimmt die Empira Gruppe sämtliche Stufen der Immobilienentwicklung sowie das Asset-Management und das abschließende Transaktionsmanagement der entwickelten Bestandsobjekte. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei mindestens 400 Millionen Euro.

„Institutionelle Investoren profitieren mit dem neuen Fonds von attraktiven Renditen, da sie frühzeitig in die Wertschöpfungskette einsteigen. Deutsche Metropolen werden auch künftig von demografischem Wachstum profitieren“, erklärt Lahcen Knapp, CEO der Empira Gruppe. Beim „Empira Residential Invest“ setzt Empira auf die „Develop-and-Hold“-Strategie, bei der Wohnimmobilien entwickelt und mittelfristig im Bestand gehalten werden. „Investoren erzielen mit dieser Strategie neben einem regelmäßigen Cashflow auch eine Wertschöpfungsrendite, die deutlich über dem Vergleichswert beim Kauf einer Bestandsimmobilie liegt“, erläutert Knapp.

Über die Empira Gruppe
Die Empira Gruppe ist mit einem Anlagevolumen von knapp 1,7 Mrd. Euro ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung innovativer und renditestarker Investmentansätze spezialisiert und bietet institutionellen Anlegern Inhouse-Lösungen in Bereichen wie Projektentwicklung und Landbanking. Bei Immobilienkreditfonds ist das Unternehmen im deutschsprachigen Raum einer der Marktführer, mit Mezzanine- wie Whole-Loan-Produkten.

Die Immobilien- und Kapitalmarktexperten der Empira Gruppe bilden den gesamten Wertschöpfungsprozess aus einer Hand ab: von der Identifizierung erstklassiger Investmentobjekte sämtlicher Nutzungsklassen über den reibungslosen Akquisitionsprozess bis hin zu einem eingespielten Asset-Management. Kunden sind institutionelle Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zug (CH) und weitere Niederlassungen in Luxemburg, Frankfurt am Main, München und Leipzig.

Johannes Braun
PB3C GmbH
Rankestr. 17
10789 Berlin
+030 726 276 1544

Zurück